Vortrag und Austausch

für betroffene Eltern, Geschwister, Angehörige, professionelle BegleiterInnen und Interessierte

(...zum Inhalt )

Inhalt:

Stirbt ein Baby durch eine Fehlgeburt, einen Schwangerschaftsabbruch oder rund um die Geburt, ist das für Eltern, Geschwister und Angehörige eine traumatische Erfahrung. In dieser Situation ist es wichtig, das verstorbene Baby anzuerkennen und ihm einen Platz zu geben. Denn nur wen man begrüßt und ins Familienleben integriert hat, den kann man dann auch würdig verabschieden.

Der Vortrag wendet sich an betroffene Eltern, Geschwister, Angehörige, professionelle BegleiterInnen und Interessierte, u.a. mit folgenden Themen:

  • Welche Trauerphasen kommen auf betroffene Familien zu, und wie können sie mit den einzelnen Phasen umgehen?
  • Welche Rituale sind hilfreich?
  • Was können Angehörige und professionelle BegleiterInnen tun?
  • Wie kann ein Baby, das im Alltag nicht sichtbar ist, in die Familie integriert werden?
  • Woran merken Eltern, dass sie wieder bereit sind, in die Zukunft zu blicken und neue Hoffnung zu schöpfen?